Unsere AGB

1. Geltungsbereich 

Für die über mountainbike-parts.ch begründeten Rechtsbeziehungen zwischen Mountainbike Parts Langer & Co (fortan „Anbieter“) und seinen Kunden gelten diese Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. Subsidiär sind die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts massgeblich. 

 

2. Zustandekommen des Vertrages 


Die Präsentation von Waren auf mountainbike-parts.ch stellt keinen verbindlichen Antrag auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Durch das Absenden der Bestellung auf mountainbike-parts.ch gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren mit den angegebenen Preisen ab und erkennt diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter massgeblich an. Der Eingang der Bestellung beim Anbieter wird durch Versendung einer automatischen E-Mail bestätigt. Diese Benachrichtigung stellt nicht die Annahme des Vertragsangebots durch den Anbieter dar und dient nur zur beidseitigen Information über den Bestellungseingang. Die Annahme des Antrags erfolgt durch Auslieferung der bestellten Ware oder durch eine ausdrückliche Annahmeerklärung.

 

3. Preise und Rechnungsbetrag

Die auf mountainbike-parts.ch angegebenen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung sind für den Bestellwert massgeblich. Die Preise verstehen sich inklusive der geltenden schweizerischen Mehrwertsteuer. Bei offensichtlich irrtümlichen Preisangaben behalten wir uns vor, auf betreffende Bestellungen nicht einzugehen oder die irrtümlichen Angaben zu berichtigen. 

Der Rechnungsbetrag ergibt sich aus dem Bestellwert zuzüglich Lieferkosten (geltende Tarife unter Lieferung) und einer allfälligen Gebühr für die ausgewählte Zahlungsart (aktuelle Gebührenübersicht: Zahlungsarten) sowie abzüglich eingelöster Gutscheine. 


 

4. 
Fälligkeit der Zahlung, Eigentumsvorbehalt und Inkasso bei Kauf auf Rechnung


Die Zahlung des Rechnungsbetrages ist sofort fällig. Die Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.

Für den Kauf auf Rechnung gelten folgende Besonderheiten: Die Zahlung der Bestellsumme ist zwingend an den Zahlungsdienstleister Byjuno AG zu leisten, welcher die Zahlungsdetails nach Aufgabe der Bestellung bei mountainbike-parts.ch dem Käufer eröffnet. Das Inkasso von Bestellungen auf Rechnungskauf wird nach Aufgabe der Bestellung bei mountainbike-parts.ch an die Byjuno AG abgetreten und daraufhin von der Byjuno AG durchgeführt. Fragen zur Rechnung und Zahlungsvollzug sind an die Byjuno AG (www.byjuno.ch) zu richten. Es gelten die Bedingungen von Byjuno (https://www.byjuno.ch/terms).

 

5. Lieferung und Gefahrenübergang
 

Zur Lieferung gelten die aktuellen Angaben unter: http://mountainbike-parts.ch/lieferung.html

Mit Übergabe der Ware an die Post oder den Lieferdienst gehen sämtliche Gefahren auf den Käufer über.

 

6. 
Rückgaberecht


Wir gewähren unseren Kunden ein Rückgaberecht, welches ohne Angabe von Gründen ausgeübt werden kann. Es gelten die Voraussetzungen und Bedingungen unter folgendem Link: http://mountainbike-parts.ch/rücksendungen.html. Die Kosten für die Rücksendung trägt stests der Käufer. 

 

7. Gewährleistung

Der Anbieter oder die von ihm beauftragten Drittpartner können die gesetzliche Gewährleistung wahlweise durch kostenlose Reparatur, Ersatzlieferung oder durch Erstattung des Tagespreises, maximal aber des Kaufpreises, mit Anrechnung einer angemessenen Nutzungsentschädigung erbringen, wobei Ersatzlieferung oder Reparatur keine Verlängerung der Gewährleistungsfrist bewirken. Es bestehen keine anderen und weitergehenden Ansprüche des Käufers, namentlich Anspruch auf Wandelung, Minderung, Schadenersatz oder Zurverfügungstellung von Ersatzware während einer Reparatur.

Bei Auftritt eines Mangels an der Ware ist das Vorgehen wie folgt:

(1) Der Käufer kontaktiert den Anbieter per support@mountainbike-parts.ch und schildert den Mangel an der Sache (wenn möglich und nötig mit Fotomaterial). (2) Der Anbieter führt eine Vorprüfung durch. (3) Nach Qualifikation als möglicher Warenmangel eröffnet der Anbieter dem Käufer das weitere Prozedere (Lieferadresse, Beilage wie Kaufquittung etc.) für die Einsendung der Ware. Die Kosten für die Einsendung trägt stets der Käufer. (4) Nach Einsendung der mangelhaften Ware durch den Kunden und Detailprüfung durch den Anbieter organisiert der Anbieter die Mangelbehebung, sofern erforderlich. (5) Nach Reparatur oder Austausch der mangelhaften Ware retourniert der Anbieter die reparierte bzw. ausgewechselte Ware an den Käufer. Die Abwicklung der Gewährleistung benötigt je nach Artikel zwischen 2 bis 4 Wochen (Angaben ohne Gewähr, Abweichungen im Einzelfall vorbehalten). 

Sofern der Käufer relevante Details verschweigt, Mängel vortäuscht, Mängel erheblich von der Mängelbeschreibung des Käufers abweichen oder falls der Anbieter keine Mängel feststellt, ist der Anbieter berechtigt, eine Unkostenpauschale von CHF 30.00 bei Standardrücksendung bzw. CHF 53.00 bei Sperrgutrücksendung zu erheben. Die Rücksendung der Ware erfolgt nach Zahlungseingang der Unkostenpauschale.

Das Recht auf Gewährleistung steht nur dem Erstkäufer zu (Vertragspartei mit dem Anbieter). 

 

8. 
Belastung von Kosten bei Unzustellbarkeit von Sendungen


Sendungen, welche dem Käufer nicht zugestellt werden und zu uns retourniert werden, führen zu zusätzlichem Umtrieb und Unkosten. Um dies zu decken, belasten wir dem Käufer pauschal folgende Gebühren:

  • wennn ein erneuter Versand durchgeführt wird: CHF 20.00 für Standardsendungen und CHF 66.00 für Sperrgutsendungen. Der erneute Versand erfolgt nach Begleichung der Gebühr.
  • wenn kein erneuter Versand durchgeführt wird: CHF 30.00 für Standardsendungen und CHF 76.00 für Sperrgutsendungen.

 

9. Haftungsausschluss 


Schadensersatzansprüche des Käufers sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht. 
Von dem Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit des Käufers, sofern deren Ursache in der vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch den Anbieter, dessen gesetzlichen Vertreter oder andere Erfüllungsgehilfen liegt. Wesentliche Vertragspflicht ist namentlich die Übergabe der Kaufsache ohne Sachmängel. Montage und Gebrauch der Anbauteile und des Zubehörs erfolgen auf Verantwortung und Risiko des Käufers. Der Anbieter schliesst jegliche Haftung für Schäden an Körper, Gesundheit und Material infolge Montage durch nicht fachmännisches Personal oder unsachgemässen Gebrauchs aus.

 

10. 
Rechtswahl und Gerichtsstand 


Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Käufer findet das Recht der schweizerischen Eidgenossenschaft Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Altdorf, Uri, dem kantonalen Sitz von Mountainbike Parts Langer & Co.